CoCast #042: Googles Punchline

Lenovo will Motorola Mobility übernehmen, Google sieht Samsungs Magazine-UX mit Argusaugen, das iPhone 6 könnte ein größeres Display bekommen und und und. Es gab mehr als genug Themen, über die sich vortrefflich reden lies und so haben wir diese Themen auch in der neuesten CoCast-Episode thematisiert.

Mit dabei waren Denny, Jan und Charles – Nima hing leider in der Bahn fest und musste spontan absagen. Dennoch haben wir die Aufnahme unbeirrt durchgeführt und haben nun neuen Hörstoff für euch auf Lager. Feedback ist wie immer gern gesehen von euch, darüber hinaus würden wir uns auch über Sharings und neue Abonnenten freuen!

Die Podcaster

Charles

charles



Denny

denny



Jan

Jan




Themen

cocast-header

Lenovo übernimmt Motorola Mobility

Völlig überraschend hat Lenovo die Akquisition von Motorola Mobility übernommen. Der Kaufpreis beträgt dabei 2,91 Milliarden US-Dollar – zum Vergleich: 2011 kaufte Google Motorola Mobility für 12,5 Milliarden US-Dollar. Weswegen Google Motorola offenbar so überraschend verkauft hat und was das für die Beteiligten heißen könnte, sind da natürlich mehr als interessante Fragen.


Samsung vs. Google

Zwischen Samsung und Google ist aktuell einiges passiert: Es gab Patentabkommen, vor allem aber hat Google Samsung angemahnt, dass man die Neuerungen in der neuen Magazine-UX nicht gerne. In diesem Thema ist also viel diskussionswürdiger Gesprächsstoff drin.


iPhones und iOS 8

Zuletzt gab es mehrere Gerüchte rund um Apple: Das iPhone 6 würde mit einem größeren Display kommen, dazu soll Apple den Fokus auf Fitness weiter verstärken. Ein iPhone mit einem größeren Display wäre dabei gar nicht so unwahrscheinlich, wir würden es uns sogar wünschen.


Nokia Lumia 1520

Charles hatte zuletzt das Nokia Lumia 1520 bei sich zum Test. Folglich gibt er im Podcast die Stärken und Schwächen des Nokia-Flaggschiffs zum besten und erzählt, wie Windows Phone sich denn in diesen Größenordnungen macht.


Apps der Woche

Facebook hat mit Paper die neueste App im Facbook-eigenen Ökosystem vorgestellt, welches vor allem gut aussieht und Inhalte an die erste Stelle rückt. Die App schaut dabei unheimlich gut aus und zeigt, in welche Richtung es mobil gehen soll. Darüber hinaus sehen wir endlich die ersten Früchte der Winamp-Übernahme durch Radionomy in Form einer komplett neuen Webseite – weitere Neuerungen dürften in Kürze folgen. Wir sind gespannt, wie diese aussehen werden und was das für Winamp, aber auch für Radionomy, heißen wird.